Die Verwaltung der Themes im WordPress-Backend

WordPress als CMS #1- das Backend allgemein

Obwohl ursprüng­lich als Blog-Software kon­zi­piert, hat sich Wor­d­Press seit sei­ner ers­ten Ver­öf­fent­li­chung am 27. Mai 2003 mit 80% Markt­an­teil zur Num­mer Eins unter den kon­sten­lo­sen Website-Systemen und CMS eta­bliert. Im Fol­gen­den eine Ein­füh­rung in das CMS, das eigent­lich ein Blog wer­den soll­te.

Das Backend — Allgemein

Das Backend von Wor­d­Press ist, ver­gli­chen mit dem Funk­ti­ons­um­fang, über­ra­schend schlicht und sim­pel gehal­ten. Eine Side­bar auf der lin­ken Sei­te gibt dem Admi­nis­tra­tor zugriff auf Beitrags- und Sei­ten­ver­wal­tung, Medi­en­hand­ha­bung, Plug­in­über­sicht und -ver­zeich­nis sowie alle nöti­gen Ein­stel­lun­gen.


Dashboard — Startseite, Überblick, Zentrale

Das Dashboard von WordPressDas Dash­board ist die “Start­sei­te” des Nut­zer­inter­faces. Nach dem erfolg­rei­chen Log­in fin­det sich der Nut­zer hier wie­der. Analyse-Plugins zei­gen hier die Besu­cher­sta­tis­ti­ken an, es gibt eine Funk­ti­on, um schnel­le Ent­wür­fe zu ver­fas­sen und eine über­sicht über die ver­fass­ten Sei­ten und Bei­trä­ge.

Der Unter­punkt “Aktua­li­sie­run­gen” führt zum Update-Manager, der alle ver­füg­ba­ren aktua­li­sie­run­gen für das CMS, Plug­ins und instal­lier­te The­mes auf­lis­tet. Hier kön­nen Sie direkt Updates ansto­ßen.


Beiträge — Artikel, Kategorien, Schlagwörter

Übersicht über Beiträge in WordPressDer Navi­ga­ti­ons­punkt “Bei­trä­ge” führt zu einer Über­sichts­ta­bel­le sämt­li­cher Bei­trä­ge, die in Ihrer WordPress-Installation exis­tie­ren. Eine Such­funk­ti­on und diver­se Fil­ter­mög­lich­kei­ten hel­fen gera­de bei ein­ger gro­ßen Bei­trags­zahl, schnell den gesuch­ten Ein­trag zu fin­den. Neben dem “bearbeiten”-Button, der zur WYSIWYG-Editoroberfläche (WYSIWYG=“What you see is what you get”) führt, gibt es die Opti­on des soge­nann­ten “Qui­ckEdit”, mit deren Hil­fe Sie die meis­ten Infor­ma­tio­nen und Eigen­schaf­ten des Bei­trags bear­bei­ten kön­nen, ohne in den Edi­tor zu wech­seln.

Im Sub­me­nu fin­den Sie den Ein­trag “Kate­go­ri­en”. Auf die­ser Sei­te fin­den Sie eine über­sicht über alle bereits exis­tie­ren­den Kate­go­ri­en und kön­nen Neue anle­gen. Kate­go­ri­en kön­nen nativ nur Bei­trä­gen zuge­ord­net wer­den, dies kann jedoch durch Plug­ins oder ent­spre­chen­de Theme-Implimentationen auch für Sei­ten ermög­licht wer­den. Kate­go­ri­en hel­fen dabei, mit wenig Zeit­auf­wand ihre Bei­trä­ge sowohl im Backend, als auch im Fron­tent zu struk­tu­rie­ren und über­schau­bar zu machen.

Der Submenu-Punkt “Schlag­wör­ter” führt  in eine über­sicht aller exis­tie­ren­der Schlag­wör­ter und bie­tet ein For­mu­lar, um neue Schlag­wör­ter anzu­le­gen. Schlag­wör­ter kön­nen eben­falls nativ nur an Bei­trä­ge ver­ge­ben wer­den, auch hier kann abhil­fe geleis­tet wer­den. Schlag­wör­ter kön­nen als zusätz­li­che infor­ma­tio­nen für die Website-interne such­funk­ti­on genutzt wer­den, um die Such­ergeb­nis­se zu ver­bes­sern, wer­den von Such­ma­schi­nen jedoch nicht berück­sich­tigt.


Medien

Mediathek im WordPress-BackendUnter dem Menü­punkt “Medi­en” fin­den Sie die Media­thek mit allen hoch­ge­la­de­nen Datei­en, die in Ihrer WordPress-Installation vor­han­den sind. Hier kön­nen Titel, Beschrie­bung und Alternativ-Texte für Bil­der, PDFs etc fest­le­gen. Durch simp­les Drag&Drop kön­nen Sie neue Bil­der hin­zu­fü­gen. Zum Upload meh­rer Datei­en gleich­zei­tig gibt es den Submenu-Punkt “Datei hin­zu­fü­gen”.


Seiten

Seitenverwaltung in WordPressDie Dar­stel­lung der Über­sicht unter dem Menü­punkt “Sei­ten” ist mit dem Design der Bei­trags­über­sicht iden­tisch. Sei­ten kön­nen nativ kei­ne Kate­go­ri­en und Schalg­wör­ter zuge­wie­sen wer­den, dies kann jedoch mit ent­spre­chen­den Theme-Extras oder Plug­ins hin­zu­ge­fügt wer­den.


Design

Die Verwaltung der Themes im WordPress-BackendDer Menü­punkt “Design” führt zu einer Über­sicht aller instal­lier­ten The­mes. Hier kön­nen Sie ein The­me aus­wäh­len, instal­lie­ren, deinstal­lie­ren und anpas­sen. Die Sub­me­nü­punk­te füh­ren zu wei­te­ren Optio­nen, die das Design ihrer Web­site beein­flus­sen.

 


Plugins

Die Pluginverwaltung im WordPress-BackendIm Menü­punkt “Plug­ins” fin­den Sie eine Über­sicht aller instal­lier­ten Plug­ins. Die Lis­tung kann nach diver­sen Kri­te­ri­en wie “aktiv” oder “deak­ti­viert” gefil­tert wer­den. Plug­ins kön­nen nur von Nut­zern mit Administrator-Rolle bear­bei­tet wer­den. Beach­ten Sie hier­zu im Fol­gen­den auch den Punk “Benut­zer”.

 


Benutzer

Der Punkt “Benut­zer” ist für jeden Benut­zer ver­füg­bar, der in der Lage ist, sei­ne eige­nes oder auch ande­re Kon­ten zu bear­bei­ten bzw. zu ver­wal­ten. Unter die­sem Menü­punkt kön­nen Sie als Admi­nis­tra­tor neue Nut­zer­kon­ten anle­gen, Nut­zer­rech­te ver­ge­ben und Ihre eige­nen Profil-Daten bear­bei­ten.


Werkzeuge

Unter “Werk­zeu­ge” fin­den Sie Optio­nen, um Daten zu impor­tie­ren, zu expor­tie­ren und um wei­te­re Werk­zeu­ge zu installieren/deinstallieren.


Einstellungen

Die Ein­stel­lun­gen unter­glie­dern sich im Sub­me­nü in die Punk­te “All­ge­mein”, “Schrei­ben”, “Lesen”, “Dis­kus­si­on”, “Medi­en” und “Per­ma­link”. Hier kön­nen Grund­le­gen­de Sys­tem­ein­stel­lun­gen getrof­fen und geän­dert wer­den. Grund­sätz­lich soll­ten die­se Optio­nen mit Vor­sicht genutzt wer­den.

Basics: Was bedeutet Postproduktion?

“Das machen wir in der Post” ist einer der meist gehör­ten Sprü­che eines unter Zeit­druck ste­hen­den Pro­du­zen­ten und der nor­ma­le…
Wei­ter­le­sen!

Basics: Was ist Browserkompatibilität?

Spricht ein Web­ent­wick­ler von der Brow­ser­kom­pa­ti­bi­li­tät, plop­pen häu­fig vie­le Fra­ge­zei­chen auf. Der Begriff bezeich­net im Grun­de die glei­che und opti­ma­le…
Wei­ter­le­sen!

Basics: Was ist ein CMS? WordPress, Joomla & Co

Der Begriff CMS umschwirrt die gesam­te Web­land­schaft, sobald man sich für das Betrei­ben einer Web­site ent­schei­det, die nicht bei kos­ten­lo­sen…
Wei­ter­le­sen!